Wasser ist nicht gleich Wasser

Wasser besitzt eine veränderbare innere Struktur

@Fotolia_ILY_ AKINSHIN @Fotolia_ILY_ AKINSHIN
Die Struktur des Wassers verändert sich ständig, denn Sonne, Mond und der gesamte Kosmos kommunizieren mit und durch das Element Wasser. Aber auch künstlich erzeugte Schwingungen - z.B. durch Starkstromleitungen, Satelliten oder Funkanlagen erzeugt - wirken auf das Wasser ein.

Die komplexe innere Struktur des Wassers ist massgeblich für dessen Eigenschaften verantwortlich und somit ein entscheidendes Qualitätsmerkmal für die Beschaffenheit eines Wassers.

Dipl. Ing. Johannes Larch, Leiter der GRANDER® Forschung & Entwicklung: "Zwei chemisch idente Wässer können unterschiedliche physikalische und biologische Eigenschaften haben. Das bedeutet, dass das eine Wasser sich im lebenden Organismus anders verhalten kann als das andere, obwohl beide exakt die gleichen Inhaltsstoffe aufweisen. In der offiziellen Bewertung von Trinkwasser wird der Wasserstruktur heute noch wenig Bedeutung beigemessen. Dies liegt vor allem daran, dass man sie noch nicht messen kann."

Newsletter

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und erhalten Sie exklusiven Zugang zu interessanten Informationen.

Durch Anklicken des Buttons "Jetzt abonnieren" stimmen Sie der Datenschutzerklärung zu.