Messmethoden in der Wasseranalytik

Erfahren Sie mehr über gegenwärtige Messmethoden in der Wasseranalytik - und wie diese die Unterschiede zwischen belebtem und unbelebtem Wasser aufzeigen.

Rasterelektronenmikroskop (REM)

Hierbei kommt ein Elektronenmikroskop zum Einsatz, welches – basierend  auf dem Prinzip eines Elektronenstrahls – ein Objekt in einem bestimmten Muster rastert. Dabei werden die Wechselwirkungen der Elektronen mit dem Objekt zur Erzeugung eines Bildes des zu vergrössernden Objekts genutzt. Es entstehen Abbildungen der Oberfläche des untersuchten Objektes mit einer sehr hohen Schärfentiefe.

 rasterelektronenmikroskop dollops abbildung7 8

Anwendungsbeispiel in der GRANDER-Forschung:
Beobachtung von Calciumcarbonat-Nanopartikeln bei belebtem und unbelebtem Wasser.

(Ergebnis: Nach der Behandlung mit der GRANDER®-Wasserbelebung zeigt sich eine verstärkte DOLLOP-Bildung. DOLLOPS können als Kristallisationskeime für die Kalkkristallbildung fungieren und beeinflussen das Kalkablagerungsverhalten.)

 

Durchflusszytometer

Die Durchflusszytometrie erlaubt die Analyse von Zellen, welche mit hoher Geschwindigkeit einzeln an einer elektrischen Spannung oder einer Lichtquelle (meist Laserstrahlen) vorbeifliessen. Abhängig von Form, Struktur oder Färbung der Zellen werden verschiedene Effekte erzeugt, woraus sich die Eigenschaften einer Zelle ableiten lassen können.

 durchflusszytometer abbildung1

Die Durchflusszytometrie erfasst zudem 99% aller Bakterien im Wasser und kann sogar zwischen lebenden und toten Zellen unterscheiden. Es reduziert die Untersuchungszeit auf unter eine Stunde.

Anwendungsbeispiel in der GRANDER-Forschung:
Mittels Durchflusszytometer wurde die Anzahl der CaCO3-Nanopartikel (DOLLOPS) gemessen.

 laser streuung durchflusszytometer abbildung5 6

Impedanzspektroskopie

Bei dieser Methode wird definiert Wechselstrom in eine Messzelle, die mit dem zu untersuchenden Wasser gefüllt ist, eingeleitet. Dabei wird die Frequenz des Wechselstroms variiert und der elektrische Wechselstromwiderstand (Impedanz) sowie die Phasenverschiebung der Probe werden bestimmt.

 impedanz analysator abbildung3

Anwendungsbeispiel in der GRANDER-Forschung:
Messung des elektronischen Wechselstromwiderstands (Impedanz).

(Ergebnis: Frequenzabhängig zeigen sich signifikante Unterschiede  zwischen belebten und unbelebten Proben.)

impedanzspektroskopie abbildung4

Servicehotline +800 000 20335

Kostenlose internationale Rufnummer für Anrufe aus AT, DE (Festnetz, Mobil), IT (Festnetz), CH (Festnetz), ES (Festnetz), FR (Festnetz)

Newsletter

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und erhalten Sie exklusiven Zugang zu interessanten Informationen.

Durch Anklicken des Buttons "Jetzt abonnieren" stimmen Sie der Datenschutzerklärung zu.
Sie interessieren sich für bestes Wasser für Ihr Zuhause?

Unsere Wasserspezialisten beraten Sie gerne und unverbindlich und erstellen Ihnen Ihr individuelles Wasserkonzept - für nachhaltig bestes Wasser aus Ihrem Wasserhahn.